Integrative Medizin

Inte­gra­tive Medi­zin ver­steht sich als Kom­bi­na­tion der soge­nan­nten Schul­medi­zin und zusät­zlicher Ver­fahren. Diese sind in meiner Praxis vor allem Naturheilkunde und die soge­nan­nte „Mind-Body-Medi­zin“.

Krankheiten, Symp­tome und Krisen sind für mich nicht ein­fach lästige „Stören­friede“, die es auf schnellst möglichem Wege loszuw­er­den bzw. zu unter­drücken gilt. Sie kön­nen wertvolle Zeichen sein, die helfen, den ganz indi­vidu­ellen Weg für den Einzel­nen zu finden. Die Ord­nungs­ther­a­pie bildet nicht umsonst die Basis aller naturheilkundlichen Ver­fahren, geht es dabei doch darum, „Ord­nung zu schaf­fen“.

Ziel ist es immer, die Eigenkom­pe­tenz und Gesund­heit zu stärken. Deshalb ver­stehe ich meine ärztliche Arbeit vor allem als Begleitung, Beratung und Unter­stützung.

Gesund­heits­fördernde Ele­mente wie Ernährungs­ber­atung, Lebensstil­verän­derung und Kör­per­ar­beit ergänzen meine Arbeit.

Integrative Medizin

  • Naturheil­ver­fahren mit Schw­er­punkt Phy­tother­a­pie
  • Ernährungs­ber­atung nach Ayurvedis­chen Prinzip­ien
  • Homöopathie
  • Ord­nungs­ther­a­pie oder „Mind-Body-Medi­zin“
  • Psy­cho­so­matik
  • Sys­temis­che Auf­stel­lungsar­beit
  • Biogra­phie- und Genogram­mar­beit
  • Kör­per­ar­beit, Kine­si­olo­gie